Bestseller Nr. 1

Brain Stack

Angebot€29,00
Bestellt

Produkt-Highlights
"Ich benutze das Produkt seit 6 Wochen und bin sehr zufrieden" - Manuela Koch
Rendering loop-subscriptions
Beispiel
Auswählen & Sparen
Beispiel
Neue Ware ist schon auf dem Weg
Rendering loop-subscriptions

Mehr als 4.253 mal in den letzten 2 Monaten gekauft

Fragen? Kontaktiere unseren Live-Support

Kostenlose
Lieferung

Schnelle Lieferung mit DHL

Kauf auf
Rechnung

Du entscheidest, wie du bezahlst

Geld-zurück-
Garantie

Nicht zufrieden? 365 Tage Geld zurück

Schneller
Support

Wir helfen dir gerne weiter! Kontakt

Produktbeschreibung

Brain Stack unterstützt mit einer Kombination aus Magnesium, Vitamin B2 und Coenzym Q10 Deinen Energiestoffwechsel und Dein Nervensystem.

Außerdem kann es als ernährungsbegleitende Unterstützung bei Migräne und Kopfschmerzen eingesetzt werden¹.

Studien haben nämlich herausgefunden, dass bei vielen Migräne-Betroffenen ein Mangel an bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen vorliegt.

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie empfiehlt bei Migräne deshalb eine erhöhte Aufnahme von Coenzym Q10, Magnesium und Vitamin B2 – Riboflavin².


¹Health Claims:

Magnesium trägt zum normalen Energiestoffwechsel, normalen Funktion des Nervensystems und der Muskeln bei.

Für Kinder, Jugendliche, Schwangere und Stillende nicht geeignet. Es sollte auf die Einnahme weiterer zinkhaltiger Nahrungsergänzungsmittel verzichtet werden.

Für den Energiestoffwechsel im Nervensystem

Brain Stack unterstützt mit einer Kombination aus Magnesium, Vitamin B2 und Coenzym Q10 Deinen Energiestoffwechsel und Dein Nervensystem. Es kann auch unterstützend zu einer gesunden Ernährung bei Kopfschmerzen und Migräne verwendet werden

Coenzym Q10

Coenzym Q10 hat eine zentrale Rolle beim Energiestoffwechsel. Es unterstützt die Mitochondrien und sorgt so dafür, dass das Nervensystem mit ausreichend Energie versorgt wird.

Vitamin B2

Vitamin B2 hat in klinischen Studien gezeigt, dass es die Häufigkeit von Migräneanfällen reduzieren kann. In einer Studie mit 55 Migränepatienten zum Beispiel reduzierte Vitamin B2 die Häufigkeit von Attacken und die Anzahl der Kopfwehtage signifikant besser als Placebo.

Magnesium

Magnesium trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei. Fehlt Magnesium, kann es zu Störungen kommen. Experten raten zu Magnesium zur Prävention von Migräne und Kopfschmerzen.

Erste Schritte und Gewöhnung

Du startest mit der Einnahme von Brain Stack. Die Wirkstoffe werden von Deinem Körper aufgenommen und versorgen Dein Nervensystem mit Energie.

Vertiefung und Fortschritt

Die Wirkstoffe entfalten ihre volle Wirkung. Teilweise berichten Kund:innen von gesteigerter Energie und einer besseren mentalen Verfassung.

Langfristige Vorteile

Nach 3 Monaten wirkt Brain Stack optimal. Jetzt kann es auch als ernährungsbegleitende Unterstützung bei Migräne und Kopfschmerzen helfen.

365 Tage Garantie

Unsere oberste Priorität ist es, dass Du zufrieden bist! Deshalb ist Dein Kauf von einer 365 Tage Geld Zurück Garantie abgesichert. Solltest Du nicht zu 100% zufrieden sein, erhältst Du Dein Geld in voller Höhe zurückerstattet. Selbst, wenn Du Brain Stack bereits vollständig verbraucht hast.

Stelle uns all Deine Fragen!

Hast Du noch weitere Fragen?

Unser Kundenservice ist jederzeit für Dich erreichbar Sende uns einfach eine Nachricht mit deinem Anliegen an kundenservice@zaprelief.com und wir helfen Dir sofort weiter.

Hast Du noch weitere Fragen?

Unser Kundenservice ist jederzeit für Dich erreichbar Sende uns einfach eine Nachricht mit deinem Anliegen an kundenservice@zaprelief.com und wir helfen Dir sofort weiter.

Brain Stack – Nährstoffe für Dein Nervensystem bei Kopfschmerzen & Migräne

Migräne gehört zu den am meisten unterschätzten chronischen Erkrankungen unserer Zeit. Starke Kopfschmerzen können dafür sorgen, dass Du Dich tagelang krank fühlst und zurückziehst. Jetzt kommt es maßgeblich auf das passende Migräne Mittel an, um den Teufelskreis aus

  • Schmerz,
  • Lichtempfindlichkeit,
  • Übelkeit
  • und weiteren Beschwerden zu unterbrechen.

Ein klassisches Mittel gegen Kopfschmerzen hilft bei einer ausgewachsenen Migräneattacke nicht weiter, es ist zu schwach!

Klassische Migräne Mittel haben allerdings oft heftige Nebenwirkungen, die ebenfalls zu Einschränkungen führen können.

Was wäre, wenn es eine natürliche Alternative gäbe? Ein Mittel, mit dem Du den fiesen Kopfschmerzen vorbeugen kannst?

Das steckt in unseren Brain Stack Kapseln

Um ein wirksames Migräne Mittel zu finden, ist es nötig zu analysieren, welche Ursachen Migräne haben kann! Kann ein Mangel an Vitamin B2 Migräne auslösen? Sind es fehlende Vitamine, die zu den Attacken führen? Tatsächlich gibt es Studien, die genau das beweisen. Ein Migräne Mittel der klassischen Art unterdrückt den Schmerz, wenn es zu einer Attacke kommt. Unsere Brain Stack Kapseln sind darauf ausgelegt, zu einem normalen Vitaminhaushalt beizutragen. Enthalten sind unter anderem:

  • Magnesium
  • Coenzym Q10
  • Vitamin B6, B12
  • Pantothensäure, Riboflavin
  • Folsäure

Wir wissen heute, dass Mangelerscheinungen ganz erhebliche Folgen für den Körper haben können. Auch als Ursachen für Migräne werden Mangelzustände in der Wissenschaft erwähnt. Unsere Brain Stack Kapseln sind kein typisches Migräne Mittel. Sie können Dich aber dabei unterstützen, die Funktionalität Deines Nervensystems zu normalisieren.

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie rät Patienten bei Migräne dazu, Vitamin B2, Magnesium und Coenzym Q10 in höheren Mengen aufzunehmen. Unsere Brain Stack Kapseln enthalten eine optimale Mischung aus all diesen Bestandteilen und können Dich daher bei Migräne ernährungsbegleitend unterstützen!

Wie entstehen Kopfschmerzen & welche Migräne-Ursachen gibt es?

Zunächst müssen wir zwischen Migräne und Kopfschmerzen unterscheiden. Letztere haben unterschiedliche Ursachen und treten mit verschiedenen Symptomen auf.

Spannungskopfschmerzen stammen meist aus dem Nackenbereich. Muskuläre Verspannungen durch Stress, sportliche Betätigung oder falsche Bewegungsabläufe führen zu den Schmerzen.

Der größte Unterschied zur Migräne ist, dass Spannungskopfschmerzen zwar unangenehm und stark sind, aber nicht so krank machen wie eine Migräneattacke. Hier brauchst Du kein Migräne Mittel, sondern kannst oft schon mit Entspannungsübungen Linderung schaffen. Die Entstehung der Migräne ist bis heute nicht abschließend geklärt.

Experten nehmen an, dass es im Blutkreislauf und Gehirn zu Veränderungen kommen und so Schmerzen ausgelöst werden. Da es sich um eine chronische Erkrankung handelt, wird meist nicht lange nach den Ursachen der Migräne gesucht, sondern nach der bestmöglichen Behandlung.

Welche Faktoren können eine Migräne-Attacke auslösen?

Migräne ist eine sehr individuelle Erkrankung. Mit dem richtigen Migräne Mittel können die Schmerzen zwar meist gelindert werden, die Ursachen werden aber nicht bekämpft. Daher ist es wichtig zu analysieren, welche Auslöser hinter einer Attacke stehen können. Hier kommt eine kleine Übersicht, warum es zu Migräne kommen kann:

  • Nahrungsmittel & Getränke: Es gibt einige Wirkverstärker oder gar Auslöser, die zu Migräne führen können. Dazu gehören Käse, Alkohol, Koffein und einige Arten von Schokolade. Nicht bei allen betroffenen Personen fungieren diese Lebensmittel als Trigger.
  • Klimatische Veränderungen: Viele Menschen benötigen ein Migräne Mittel, wenn sich das Wetter ändert. Luftdruckänderungen und eine hohe Luftfeuchtigkeit gehören zu den wichtigsten Triggern.
  • Schlafmangel oder schlechter Schlaf: Das Risiko für eine Migräne-Attacke steigt an, wenn Du die Nacht zuvor schlecht geschlafen hast. Wenn als Auslöser für die Migräne Vitaminmangel bekannt ist, kann eine Attacke womöglich abgefangen werden. Nach einer "durchzechten" Nacht ist ein Frühstück mit viel Vitaminen oder mit unseren Brain Stack Kapseln hilfreich.
  • Stress und seelische Belastung: Bei außergewöhnlichem Stress, beruflichem Druck oder Streitigkeiten steigt das Risiko für einen Migräne-Anfall stark an.
  • Hormonelle Ursachen: Der Griff nach einem Migräne-Mittel ist bei Frauen vor allem in den Wechseljahren, während der Menstruation oder zur Eisprungzeit relevant. Während dieser Zeit kommt es zu Hormonschwankungen, die starke Kopfschmerzen zur Folge haben können.

Es wird in der Praxis empfohlen, ein Migräne-Tagebuch zu führen. So kannst Du potenzielle Trigger besser erkennen und sie künftig vermeiden.

Welche klassischen Mittel gegen Migräne & Kopfschmerzen gibt es?

Auch hier müssen wir Mittel bei Migräne von klassischen Kopfschmerzmitteln unterscheiden. Die meisten Kopfschmerztabletten helfen als Migräne Mittel nicht!

Bei einer schweren Attacke kommen sogenannte Triptane zum Einsatz. Sie entfalten ihre Wirkung, indem sie die Blutgefäße verengen. Diese Art von Migräne Mittel wurde aufgrund der Annahme entwickelt, dass Veränderungen im Gehirn der Auslöser für die Attacken sind.

Die Wissenschaft geht davon aus, dass weit gestellte Blutgefäße und die Ausschüttung von Botenstoffen für die Schmerzen mitverantwortlich sind. Triptane wirken dem entgegen, indem sie die Schmerzempfindlichkeit verringern und die Blutgefäße engstellen.

Bei klassischen Kopfschmerzen ist ein Migräne-Mittel zu stark. Hier werden in der Regel einfachere Substanzen eingesetzt, um die Schmerzen zu reduzieren. In vielen Fällen reicht aber auch schon ein großes Glas Wasser mit einem Spaziergang, um Spannungskopfschmerzen loszuwerden.

Welches das beste Mittel gegen Kopfschmerzen ist, hängt vom Schmerztyp ab und von der Verträglichkeit. Hier eine kleine Liste der wichtigsten Kopfschmerzmittel, die aber keine Migräne-Mittel sind:

  • Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAIDs): NSAIDs sind Schmerzmittel, die entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung haben. Sie werden häufig bei Kopfschmerzen, Muskel- und Gelenkschmerzen und anderen Schmerzen eingesetzt. Beispiele für NSAIDs sind Ibuprofen, Naproxen und Diclofenac. Als Migräne-Mittel sind die Substanzen nur wenig geeignet.
  • Acetylsalicylsäure (Aspirin): Aspirin ist ein klassisches Kopfschmerzmittel, wirkt aber nicht bei Migräne. Es verbessert die Durchblutung, ein Effekt, der bei einem Migräne-Mittel nicht gewünscht ist.
  • Paracetamol: Das Schmerzmittel ist vor allem für leichte Spannungskopfschmerzen geeignet, funktioniert aber nicht als Migräne-Mittel. Es ist zudem ein effektiver Fiebersenker.

Wie kann ich Migräne vorbeugen?

Vorbeugen ist immer besser als behandeln! Auch ein effektives Migräne-Mittel hat Nebenwirkungen, die sehr belastend sein können. Um vorbeugen zu können, ist es wichtig, dass Du die Trigger für Deine Attacken kannst. Die meisten Betroffenen wollen vor allem Migräne mit Aura vorbeugen, da die Schwindelattacken, Sehstörungen und Übelkeit sehr belastend wahrgenommen werden.

Gehen wir davon aus, dass ein Vitamin- und Mineralstoffmangel eine Rolle bei der Entstehung von Migräne spielt, gibt es viele vorbeugende Ansätze! Du könntest der Migräne vorbeugen, indem Du Magnesium und Vitamine einnimmst. Hier eignen sich Wirkstoffkomplexe wie unsere Brain Stack Kapseln besonders gut, da sie die wichtigsten Bestandteile enthalten.

Wichtig ist außerdem, dass Du Deine Lebensumstände an Deine chronische Erkrankung anpasst. Das beste Migräne-Mittel ist Vorbeugung! Wenn Stress bei Dir zu Attacken führt, meide ihn. Wenn Käse, Alkohol und andere Substanzen Auslöser sind, vermeide sie! Du solltest zudem immer ein Migräne-Mittel bei Dir haben.

Auch wenn es Nebenwirkungen hat, ist es im Fall der Fälle Dein zuverlässiger Helfer. Unterstützend kann es Dir helfen, wenn Du Routinen in Deinen Alltag einführst. Einmal am Tag 30 Minuten an der frischen Luft bewegen, täglich zur gleichen Zeit ins Bett gehen – damit entlastest Du Dich und kannst Migräne vorbeugen.

Jetzt unsere Brain Stack Kapseln kaufen & das Nervensystem unterstützen!

Ein Migräne-Mittel kommt immer dann zum Einsatz, wenn die Schmerzen bereits da sind. Die bessere Lösung ist es, zur Vermeidung von Migräne Vitamine, Mineralstoffe und Nährstoffe immer in Balance zu halten. Eine gesunde Ernährung hilft Dir dabei. Außerdem kannst Du von unseren Brain Stack Kapseln profitieren. Sie sind dazu geeignet, Dein Nervensystem zu unterstützen. Auch wenn es kein heilendes Migräne-Mittel gibt, kann die Anzahl der Attacken in vielen Fällen reduziert werden.

Kennst Du Deinen Vitaminhaushalt? Weißt Du, ob Dein B12-Spiegel wirklich ausreichend ist? Viele Vitamine und Nährstoffe kennen wir gar nicht oder wissen nichts über ihre Bedeutung. Unsere Brain Stack Kapseln sind darauf abgestimmt, Dein Nervensystem mit den wichtigsten Bausteinen zu versorgen. Vielleicht kannst Du nicht auf Dein Migräne-Mittel verzichten, aber vielleicht hast Du seltener Kopfschmerzen? Viele unserer Kunden berichten davon, dass Brain Stack ihr Migräne-Profil maßgeblich verändert hat. Bestelle noch heute, um Deinen Vitamin- und Mineralstoffhaushalt in Einklang zu bringen.